Alles Wichtige zum Thema Hundefutter

Wer für seinen lieben Vierbeiner ein Leckerli kaufen möchte, dem dürfte spätestens beim Blick ins Supermarktregal aufgefallen sein, wie vielfältig und unterschiedlich das Angebot an Hundefutter sein dürfte. Bei der großen Auswahl an verschiedenen Marken und Verpackungsgrößen fällt es auch nicht leicht, das Passende an Hundenahrung auszusuchen. Doch wie viel davon benötigt eigentlich der treue Begleiter und wie erkennt man das richtige Essen für den eigenen Liebling? Im Wesentlichen spielt eine artgerechte Ernährung eine wichtige Rolle, insbesondere gilt es herauszufinden, wie viel Futter der Hund überhaupt verträgt und zu sich nehmen sollte. Kompetente Ansprechpartnerin im Bereich Hundefutter ist Katrin Scheurich.

In erster Linie sollte eine Faustregel zur ungefähren Dosierung bestimmt werden. In der Regel kann man hier beim Trockenfutter davon ausgehen, dass bis zu zirka drei Prozent des Gewichtes als Orientierung genommen werden kann, die der Hund am Tag zu sich nehmen sollte. Trockenfutter hat gerade den Vorteil, dass es im Vergleich lange haltbar ist. Bei Nassfutter in etwa kann man grundsätzlich eine kleine Portion mehr in den Napf geben, da die Hauptkomponenten im Gegensatz zu Trockenfutter viel Wasser beinhalten. Aus diesem Grund sollte der Hund das Nassfutter wegen seiner geringeren Haltbarkeit eher verzehren. Zu allem dem ist der Gehalt an Inhalts- und Nährstoffen im Futter sehr wichtig, weshalb bei allen Futterarten, vom Junior bis Senior, alles finden ist.

Klar braucht ein Welpe andere Nährstoffe, als ein ausgewachsener Rüde, da gerade die kleinen Junioren viel aktiv sind und mehr Energie verbrauchen. Wie beim Mensch sind zudem natürliche Inhaltsstoffe, besonders in der Wachstumsphase, besser als künstlich Hinzugegebene. Mit zunehmendem Alter verändert sich außerdem der Stoffwechsel. Hier sollte man darauf achten, dass es nicht zu einem unnötigen Übergewicht kommt, da sonst die Gelenke darunter leiden könnten. Auch ratsam sind Nahrungsmittel, die gut verdaulich sind.

Darüber hinaus sollte man das Verhalten des Vierbeiners im Auge behalten. Aktive Hunde, die viel im Garten toben, benötigen mehr Energie und eine andere Ration an Futter, als solche die gerne faul herumliegen. Für beide Arten, gibt es bestimmte Futterangebote, auf die man zurückgreifen kann, sodass sich selbst die eher Ruhsamen prächtig entwickeln. Des Weiteren kommt es im Laufe des Jahres zum Fellwechsel, weshalb der Hund in dieser Zeit Nahrung mit mehr Omega-3-Fettsäuren bzw. Omega-6-Fettsäuren zu sich nehmen sollte, damit sich das Fell schön und gesund ausprägt.

Wer sich den Gang in den stationären Handel sparen möchte, kann das gewünschte Hundefutter bequem online auf den Seiten des jeweiligen Herstellers oder bekannten Anbietern bestellen. Meist finden sich im Internet zudem Angebote, die im Handel kaum oder gar nicht zu finden sind. Gerne werben die Hersteller außerdem mit Rabattaktionen oder man erhält spezielles Zubehör für den eigenen Liebling.



Schlagwörter:
437 Wörter

über mich

Zoofachgeschäfte und Kleintierbedarf im Focus: Worauf Kunden achten sollten Für unsere liebsten Begleiter ist uns nichts zu teuer. Wir wollen, dass es unseren Hunden, Katzen, Meerschweinchen, Hamstern, Vögel, Zierfischen und Reptilien gut geht. Wo aber gibt es die besten Shops und Lieferanten für Tierfutter, Kleintierbedarf und die Tiere selbst? Leider exisitieren gerade im Tiermarkt viele schwarze Schafe, die mit schlechter Ware und Tieren aus illegaler Zucht Geld verdienen wollen. <br/><br/>Wie gut, dass es diesen Blog gibt. Er informiert Sie über seriöse Zoofachgeschäfte und Lieferanten für Tierbedarf und Haustiere. Sie können jederzeit Fragen stellen und sich mit Experten austauschen. Auch über Bio- und Vegan-Futter und nachhaltige Zucht erhalten Sie wichtige Informationen. Dieser Blog hilft Mensch und Tier!

Suche

Kategorien

letzte Posts

Alles Wichtige zum Thema Hundefutter
4 September 2019
Wer für seinen lieben Vierbeiner ein Leckerli kaufen möchte, dem dürfte spätestens beim Blick ins Supermarktregal aufgefallen sein, wie vielfältig und